Mittwoch, 29. Januar 2014

Do it yourself 2: Lichtkasten selber machen

Hallo meine Lieben,
heute habe ich eine tolle Do it yourself Bastelanleitung für alle die sich mit dem Thema Fotografieren beschäftigen. Du bastelst gern und möchtest deine Arbeiten ins rechte Licht rücken? Du machst Produkttests und musst oft Fotos von den Artikeln machen? Du musst Fotos von Artikeln für eine Auktion anfertigen? Dann pass gut auf, denn ich zeige dir nun wie du einfach und fast kostenlos einen Lichtkasten selber bauen kannst, denn ein guter Lichtkasten kostet schonmal zwischen 50,00 und 100,00€. Was so ein Lichtkasten alles bewirkt seht ihr in den folgenden Schritten:

Artikel ohne Lichtkasten auf einem Tisch fotografiert


Artikel im Lichtkasten fotografiert
 Also ich finde, dass man schon hier einen großen Unterschied in der Qualität der Fotos erkennt.



Was brauchst du?
- einen leeren Karton oder Styroporbox (z.B. aus dem Zooladen für 5,00)
- Alufolie (hat man meist zu Hause oder für 1€ im Discounter)
- Tapetenreste, weißes, schwarzes, rotes Tonpapier (Tapetenproben gibt es kostenlos im Baumarkt)
- eine Tischlampe
- Klebeband

Anleitung
1. den Karton aufklappen und an alle 4 Seiten Alufolie mit Klebeband befestigen
2. den Karton mit der Öffnung nach vorn hochkant hinstellen
3. ein A4 Blatt locker einkleben, nicht in die Kante drücken
4. Tischlampe direkt davor anbringen
5. Foto machen

Innenansicht meines Lichtkastens


Produkt fertig positioniert

Aber jetzt fragt ihr euch sicher was ihr machen sollt, wenn der Artikel selbst auch weiß ist?
Auch dafür gibt es eine (kostenlose) Lösung: Ich bin heute zu einem großen Baumarkt gefahren und habe dort in der Tapetenabteilung gestöbert. Dort kann man sich A4 große Stücke verschiedener Tapeten abschneiden, oder nach einem ausrangierten Tapetenbuch fragen und diese verschiedenen Tapeten eignen sich hervorragend als Hintergrund. Als Beispiel zeige ich euch nun meine Lieblingseule vor verschiedenen Hintergründen und ich finde es wahnsinn wie anders das selbe Produkt durch den Hintergrund wirkt.

eine schwarz-goldene Vliestapete


Tapete mit Blumenmuster (mein Favourit)


edel wirkende creme farbene Tapete

eine gemusterte beige Tapete

roter Tonkarton

schwarzer Tonkarton


weißes Kopierpapier

Also wie ihr seht wirken die unterschiedlichen Papier und Tapetenreste auch sehr verschieden, sodass man die Produkte auf viele verschiedene Arten präsentieren kann. Ich bin froh nun einen solchen Lichtkasten (wenn auch keinen professionellen sondern einen ganz einfachen und selbstgebauten) zu besitzen und werde ihn in Zukunft sicher oft nutzen.

Ich würde mich freuen, wenn ich auch dich von dem Lichtkasten überzeugen konnte und du vielleicht auch einen bauen möchtest.

Liebe Grüße
Kristin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen