Freitag, 30. März 2012

Carpe Diem - Kombucha

Carpe Diem war so freundlich mir 3 verschiedene Flaschen Carpe Diem Kombucha zum Testen zur Verfügung zu stellen.


Das Geheimnis von Carpe Diem Kombucha liegt in der Fermentation erlesener Kräutertees mit rein natürlichen Zutaten. Durch uraltes Wissen um die Kraft der Kombucha- Kulturen entsteht ein Getränk mit ungeahnter Aromafülle sowie einer bekömmlichen Wirkung. All das macht Carpe Diem zu einem genussvollen und alkoholfreien Begleiter zu jedem gutem Essen.

Mein Testpaket:


Carpe Diem hat mir 3 Sorten zum Testen geschickt:

Cranberry:


Carpe Diem Kombucha Cranberry ist eine herbe Verführung in leuchtendem Purpurrot.
Die fruchtige Herbe entsteht durch Aromen von Preiselbeere, hagebutte, Holunder sowie Apfel, Baumtomate, Minze und Zitrus.
Passt perfekt zu: Wild, Rindfleisch, Gebackenem und Schokolanden Desserts

Quitte:


Carpe Diem Kombucha Quitte ist eine süß-herbe Variante in einem tiefen Gold-Gelb. Fruchtig- Süß durch Aromen von Banane, Quitte, Melone, Vanille, Honig sowie Rhabarber, Marille und Orangenzeste. 
Passt besonders zu: Pasta, Fisch, Meeresfrüchten, Blauschimmelkäse, Desserts, Süßspeisen

Classic:


Der moderne Klassiker hat eine granatrote Farbe mit braunen Reflexen.
Elegant und frisch mit rassiger Säure bietet Kombucha Classic Noten von Himbeere, Minze, Sauerkirsche sowie Zitrus und ein Hauch von Estragon.
Passt perfekt zu: hellem Fleisch, Kalb, Wildgeflügel, herzhaften Terrinen, Pasteten

An dieser Stelle möchte ich mich bei Carpe Diem für die Testprodukte bedanken.

Fazit: Die Produkte werden am besten aus Stielgläsern getrunken und sehen durch ihre perfekten und ansprechenden Farben sehr edel aus. Statt Wein sollte man lieber zu Carpe Diem Kombucha greifen, diese gibt es in 3 Sorten und somit passend zu jedem Gericht, und das Beste daran: Carpe Diem ist alkoholfrei.
Die Produkte schmecken sehr lecker und jede Sorte ist etwas ganz Besonderes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen